Beschreibung

Oberhalb liegt der Abschnitt Schmidt-Wasser, beginnt ab dem so genannten Schafsteg und schließt flussabwärts an unseren Gewässerabschnitt Schönlind an.

 

Die Vils wurde hier vor Jahren erfolgreich renaturiert. In einigen Bereichen sucht sie oftmals einen neuen Verlauf. Demnach kann sich in bestimmten Zeitabschnitten die Gewässerstruktur immer wieder verändern. Die Bodenstruktur wechselt zwischen schlammig, sandig und steinig/kiesig. Wohl aus dem Truppenübungsplatz bringt sie große Mengen Sand mit, welchen sie immer wieder verfrachtet.

 

Unterwasser- und auch Schwimmblattpflanzen sind vorhanden. Der Angler erlebt am Wasser immer wieder Überraschungen, auch was die Fischfauna angeht. Neben Karpfen – welche in den tieferen Gumpen stehen – kann auch ein kräftiger Hecht oder ein schneller Zander die Weißfische jagen. Bachforelle, Brachse und auch die Barbe kommen vor.

 

Eisvogel und nicht nur ein Biber haben hier ihr Revier. Der Kormoran ist regelmäßig in der Winterzeit Gast.

 

Ein Altwasser gehört mit zu dem Revier.

 

In der Nähe der Brücke beim Ort Heroldsmühle steht ein Schaukasten und informiert über Aktuelles.

Status
frei
Gewässer

Vils - Heroldsmühle

Koordinaten

49.582824, 11.776561

Zuständiger Gewässerwart

Gerhard Schrader (09661/2443)

Befischung

Mitglieder (auch mit Gastangler) Tageskarten: NEIN

Lagebeschreibung

Das Gewässer liegt auf der Fahrtstrecke von Hahnbach nach Vilseck, zwischen den Orten Schönlind und Gumpenhof.